CMS - Content Management Systeme

Wenn Sie die Inhalte Ihrer Website regelmäßig aktualisieren möchten, ist die Einbindung eines Content Management Systems (CMS) sinnvoll. Mit einem solchen Redaktionssystem können Sie Ihre Website ohne Programmierkenntnisse jederzeit – auch von unterwegs aus – warten.

Gesellschaft für Prozessmanagement

Content Management System Joomla

Radreiser

Content Management System Joomla

Visotech

Content Management System TYPO3

Open-Source-Systeme als Basis

Für die Entwicklung von Webseiten mit einem Content Management System nutzen wir ausschließlich Open-Source-Systeme wie Drupal, Joomla, WordPress und TYPO3. Die Qualität und Nutzerfreundlichkeit dieser Systeme steht kommerziellen Systemen in nichts nach und viele Vorteile sprechen für sich. Einerseits sind Open-Source-Systeme durch die Vielzahl an partizipierenden Entwicklern sehr gut ausgereift und oft millionenfach erprobt. Es werden laufend Sicherheits-Updates und Verbesserungen veröffentlicht. Außerdem gibt es einen Pool an Zusatzkomponenten die individuell angepasst werden können. Andererseits fallen keine Lizenzgebühren an und Sie bleiben unabhängig von geschlossenen Systemen und einem bestimmten Anbieter.

CMS WordPress

WordPress begann eigentlich als Software zur Erstellung von Weblogs, beziehungsweise Blogs. Durch die wachsende Verbreitung nahm der Funktionsumfang aber schnell zu. Mittlerweile stellt WordPress auch eine gute Alternative zu anderen Content Management Systemen dar. Es ist kinderleicht zu bedienen, bietet gute Funktionalität zur Suchmaschinenoptimierung und kann dank einer riesigen Community auf eine Vielzahl an Erweiterungen zurückgreifen, die den Funktionsumfang steigern. Und ein Marktanteil von über 60% weltweit spricht für sich.

CMS Joomla

Joomla bietet bereits in seiner Grundausstattung so ziemlich alles, was ein vernünftiges Content Management System bieten sollte: eine gute Benutzerverwaltung, ein gutes Blogsystem und eine flexible Artikelverwaltung. Außerdem gibt es auch hier eine aktive Community die den Funktionsumfang mit unzähligen Erweiterungen, wie zum Beispiel Newsletterversand oder Veranstaltungsfunktionen, noch um einiges steigert. Joomla ist vor allem wegen seiner Benutzerfreundlichkeit beliebt und kann beinahe ohne Vorkenntnisse bedient werden.

CMS Drupal

Drupal ist eigentlich ein Framework, also ein Baukasten für ein Content Management System. Funktionalitäten lassen sich nach Belieben einbauen und entfernen. Diese Eigenschaft macht das System sehr modular und damit perfekt anpassbar an die Anforderungen. Es bedarf jedoch auch an einiger Basisarbeit, bevor die Seite bereit zur Befüllung ist. Im Gegenzug erhält man ein individuelles System mit fantastischem Benutzermanagement und Erweiterungsmöglichkeiten, die kaum Wünsche offen lassen.

CMS TYPO3

TYPO3 ist ein mächtiges Content Management System, das vor allem für komplexe Seiten mit vielschichtigen Benutzergruppen eingesetzt werden sollte. Vor allem Mehrsprachigkeit bewältigt TYPO3 wie kein anderes System. Auch die Erweiterungsmöglichkeiten sind, dank einer guten Community, sehr gut. Dem gegenüber stehen aber hohe Anforderungen an die Hosting-Umgebung und eine längere Einarbeitungszeit.

Zusatzkomponenten zu Content Management Systemen

Alle Open Source Content Management Systeme lassen sich durch Zusatzkomponenten in ihrem Funktionsumfang erweitern. Diese werden zum Teil kostenlos von der Community, teils kostenpflichtig von Firmen, zur Verfügung gestellt und von uns an die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden angepasst. Neben der Standard-Funktion eines Content Management Systems, nämlich der Inhaltsverwaltung einzelner Seiten, lassen sich weitere Funktionen hinzufügen, zum Beispiel:

Newsletter Systeme

Mit Hilfe von integrierten Newsletter-Systemen verwalten Sie Ihre Newsletter und Adressdaten direkt über die Webseite, ohne Umwege über einen Drittanbieter. Sie können auf Basis von maßgeschneiderten Newsletter-Templates selbst Inhalte erstellen und im einheitlichen Design versenden.

Webshops

In ein CMS eingebundene Webshops sind eine gute Möglichkeit, Imagewerte und Unternehmensinformationen zu vermitteln und Produktverkauf über eine Website abzuwickeln. Wir wählen für Ihre Anforderungen das geeignete Content Management System mit Webshop aus und passen dieses an Ihre Bedürfnisse an. Samt Produktverwaltung, Zahlungsanbindung und sonst benötigter Funktionalitäten.

Buchungssysteme

Ob einfache Veranstaltungsbuchungssysteme oder komplexe Reisebuchungen – wir wählen das richtige Content Management System und Zusatzkomponenten aus. Über das Backend können Sie bequem neue Veranstaltungen oder Reisen anlegen. Buchungsbestätigungen können automatisiert durch das System verschickt werden.

Blogs und Forensysteme

Von einfachen Blogs bis hin zu komplexen Foren für tausende von Usern - je nach Content Management System finden wir auch hier die passende Zusatzkomponente und passen diese an Ihre Anforderungen an.

Individualisierung des CMS durch die Entwicklung von Modulen

Die von uns verwendeten Content Management Systeme bieten schon in ihren Basisfunktionalitäten viele Möglichkeiten. Dank riesiger Communities werden dazu unzählige Erweiterungen angeboten, die jedes der CMS um weitere Funktionen bereichern. Doch nicht immer gibt es ein passendes Modul für die gesuchten Funktionen. In diesem Fall ist es von Vorteil, dass sich alle von uns verwendeten CMS einfach durch eigens programmierte Module erweitern lassen.

Das reicht von einfachen Erweiterungen, wie die Bannerverwaltung auf www.findl.at bis zu komplexen Systemen, wie die Reiseverwaltung mit Buchungssystem auf www.radreiser.com.

Einschulung und Wartung

Zu unserem Service gehört natürlich die Einschulung Ihrer Mitarbeiter in das Redaktionssystem – egal ob bei Ihnen vor Ort, bei uns in der Agentur oder per Skype. Auf Wunsch erstellen wir für Sie ein übersichtliches Handbuch, in dem der Aufbau und die redaktionelle Wartung Ihrer Website beschrieben sind.

Wir empfehlen die kontinuierliche Wartung des Content Management Systems mit Sicherheits-Updates um sich vor Angriffen zu schützen und die regelmäßige Migration zu neuen Versionen. Diese führen wir im Rahmen eines CMS-Wartungsvertrags oder nach Absprache gerne für Sie durch.

> mehr zu unseren Leistungen

Ihre Ansprechpartner für Content Mangagement Systeme

Giorgio Leone

DI Giorgio Leone

Andi Bauer

Christoph Listabarth

Benötigen Sie ein neues CMS?

Oder möchten Sie Ihr bestehendes Content Management System weiterentwickeln? Wir beraten Sie im Rahmen eines unverbindlichen Erstgesprächs.

Sie erreichen uns unter:

T +43 (0)1 236 77 11
E


Oder Sie kommen persönlich vorbei:

Dominikanerbastei 17
1010 Wien